Helgoland-Fahrten frühestens ab April

Eigentlich ging in Büsum jetzt die Saison wieder los, Corona macht alles anders. Zwar gibt es jetzt erste Öffnungen, auf die Überfahrten nach Helgoland muss man sich aber noch gedulden. Die Insel Helgoland stellte jetzt ihren Corona-Strategieplan für Besucher vor.

So sollen ab 15. März die Gastronomie, der Handel und sonstige Dienstleister zunächst nur für die Helgoländer öffnen, um Hygienekonzepte und angepasste Betriebsabläufe zu testen. Eine Woche später, so die Vorstellung, beginnt die Öffnung der Insel auch für Urlauber und Tagesgäste mit einer Corona-konformen Schiffskapazität. Ab 26. März 2021 soll der Katamaran „Halunder Jet“ den Schiffsverkehr ab Hamburg wieder auf nehmen. Weitere Schiffe, wie die Funny Girl oder Lady von Büsum sollen ab Anfang April und Anfang Mai folgen.

Folgende Voraussetzungen sollten aus Helgoländer Sicht dabei für die Gäste gelten:

  • digitale Kontaktnachverfolgung mittels Luca-App
  • Nachweis eines negativen Testergebnisses (auch Schnelltests)
  • ein konsequentes Einhalten der Hygiene-Konzepte sowie intensive Kontrollen des Einhaltens.
  • geringe Gast-Kapazitäten auf den Schiffen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.